Hugo Boss ist ein 1924 gegründeter Modehersteller, der seit 1998 Golfbekleidung anbietet; erst vermittels der Marke Boss Golf, ab 2000 unter dem Namen Boss Green Label und heute als BOSS Green. Neben der stilsicheren Freizeitmode, der Abend- und Businesskleidung, welche unter dem Namen BOSS geführt wird, bietet das Unternehmen aus Baden-Württemberg auch noch das Label BOSS Orange an, welches seit 1998 (damals Boss Sport) Freizeitmode für Damen und Herren bereithält. Mit dem Fokus auf BOSS Green sollen Hugo Boss und die Bekleidung für den Golf hier behandelt werden.

Das Logo von BOSS Green, dem Golf Label von Hugo Boss. Hugo Boss Golfbekleidung und Golfmode weiterer Hersteller bekommen Sie in unserem Shop.

Das Logo von BOSS Green, dem Golf Label von Hugo Boss. Hugo Boss Golfbekleidung und Golfmode weiterer Hersteller bekommen Sie in unserem Shop.

Boss GREEN Polo Shirts, Pullover, Hemden und mehr

Ob Polo Shirt, Hose, Hemd oder Pullover – von Hugo Boss bekommen Sie in unserem Golf Onlineshop die richtige Golfbekleidung. Dafür haben wir auch eine spezielle Übersicht zu Hugo Boss Golfbekleidung angelegt, in der Sie nicht nur aktuelle Hugo Boss Mode für den Golf, sondern auch ein paar Informationen zu Unternehmen und einzelnen Kleidungsstücken finden. Klicken Sie einen Artikel an, so kommen Sie zur Produktseite. Diese gibt neben Bildern auch weitere Informationen zum Artikel, zu Materialien, Eigenschaften, Maße, etc. Dank der stets niedrigen Preise in unserem Golf Onlineshop machen Sie bei jedem Einkauf von Golfmode für Damen und Herren ein Schnäppchen.

Unternehmensgeschichte: Historie von Hugo Boss

  • 1924 Gründung durch Hugo Ferdinand Boss in Metzingen, Baden-Württemberg
  • 1930er Jahre: Dunkles Kapitel des Unternehmens, da für die Nationalsozialisten gefertigt wurde
  • 1948: Übernahme durch Eugen Holy, den Schwiegersohn des in diesem Jahr verstorbenen Gründers Hugo Boss; Entwurf und Fertigung von Herren-Anzügen
  • 1967: Übernahme durch Holys Söhne Uwe und Jochen
  • 1975: Einstellung des Österreichers Werner Baldessarini als Designer; später Beschäftigung als Chefdesigner
  • 1985: Börsengang von Hugo Boss, vorerst mit Vorzugsaktien
  • 1991: Die Marzotto Group, ein Textilkonzern aus Italien, wird Mehrheitseigner von Hugo Boss
  • 1993: Peter Littmann löst Uwe und Jochen Holy als Geschäftsführer ab; er führt im gleichen Jahr die Jugendmarke Hugo ein
  • 1994: Werner Baldessarini bekommt mit Baldessarini eine eigene Premium-Linie
  • 1997: Neben Herrenmode wird nun auch Mode für Damen bei Hugo Boss entworfen und gefertigt
  • 1998: Werner Baldessarini wird Vorstandsvorsitzender; BOSS Orange wird etabliert und das Vordringen in den Bereich Golf geht mit Boss Golf voran
  • 2002: Bruno Sälzer tritt in den Vorstand und schafft mit Hugo Boss ein Synonym für Lifestyle, zudem renoviert er den schwächelnden Bereich Boss Woman
  • 2005: Die Marzotto Group tritt den Hauptanteil an der Hugo Boss AG an die Valentino Fashion Group ab
  • 2007: Die Valentino Fashion Group wird von Permira, einem privaten Beteiligungsunternehmen, übernommen
  • 2008: Nach Meinungsverschiedenheiten räumt Bruno Sälzer seinen Posten und macht Claus-Dietrich Lahrs (zuvor Louis Vuitton und Christian Dior) Platz
  • 2016, 2017: Lahrs verlässt Hugo Boss, Nachfolger wird Mark Langer; trotz erstmaligem Interhandel 1999 unterschätzt das Unternehmen diesen Markt und baut auf Filialen, was Verluste einbringt; 91% der Aktien gehen in Streubesitz, die Marzotto-Familie behält 7%, der Rest wird von der Hugo Boss AG selbst gehalten

BOSS Green: Hugo Boss Golfbekleidung online kaufen

Wie weiter oben bereits angemerkt, so bekommen Sie in unserem Shop für Golfartikel nebst weiteren Produkten und zahlreichen Marken auch Bekleidung für den Golf von Hugo Boss. Von Hosen und Polo Shirts über Hemden hin zu Pullover bestellen Sie beste Qualität zum günstigen Preis. In der Kategorie Golfbekleidung finden Sie zudem noch weitere Artikel für Damen und Herren: Golfhandschuhe, Golfschuhe, Caps, Jacken, Regenbekleidung sowie Socken, Gürtel und weitere Accessoires.